Ein Badmintonspieler sollte verfügen über: 
  • Die Ausdauer eines Marathonläufers,
  • die Schnelligkeit eines Sprinters,
  • die Sprungkraft eines Hochspringers,
  • die Armkraft eines Speerwerfers,
  • die Schlagstärke eines Schmiedes,
  • die Gewandheit einer Artistin,
  • die Reaktionsfähigkeit eines Fechters,
  • die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers,
  • die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters,
  • die psychische Härte eines Arktisforschers,
  • die Nervenstärke eines Sprengmeisters,
  • die Rücksichtlosigkeit eines Kolonialherren,
  • die Besessenheit eines Bergsteigers sowie
  • die Intuition und Phantasie eines Künstlers. 

Weil diese Eigenschaften so selten in einer Person versammelt sind, gibt es so wenig Badmintonspieler."

Martin Knupp (Yonex-Badminton-Jahrbuch 1986) 

Historie der Abteilung Badminton

  • 1984
    Ursprung des Badminton in Bad Kötzting

  • 1990
    Erste Stadtmeisterschaft im Badminton

  • 1992
    Gründung der Abteilung Badminton im TV Bad Kötzting

  • 2007
    Einsätze als Linienrichter bei den Swiss Open in Basel