Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

Besonderes Bildungs- und Orientierungsjahr für junge Menschen in Bayern

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) ist ein soziales Bildungs- und Orientierungsjahr speziell für junge Menschen. Es beginnt zum 1. September eines Jahres und dauert bis zum 31. August des Folgejahres. Das FSJ steht jedem jungen Menschen offen, der die Vollzeitschulpflicht erfüllt, aber das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet hat. Es bietet jungen engagierten Frauen und Männern die Chance, etwas für sich und andere Menschen zu tun und sich somit aktiv in die Gesellschaft einzubringen.

 

Sie haben die Möglichkeit, sich mindestens sechs Monate, in der Regel ein Jahr lang und längstens 18 Monate (in besonderen Ausnahmefällen bis zu 24 Monate) zu orientieren sowie die Zeit zwischen Schule und Studium im Dienst an und für die Gesellschaft zu überbrücken.

Freiwillige im Sinne des Gesetzes sind junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren, die nach einer schriftlichen Vereinbarung mit einem der in Bayern zugelassenen Träger in der Regel ein Jahr in einer sozialen Einsatzstelle unterstützend und im Sinne einer zusätzlichen Zeitspende tätig werden.

Das FSJ ist kein Ausbildungs- und kein Arbeitsverhältnis, sondern wird im Sinne eines arbeitsmarktneutralen Einsatzes als überwiegend praktische Hilfstätigkeit in gemeinwohlorientierten Einrichtungen in den Einsatzstellen der zugelassenen Träger geleistet. (Dies sind z. B. Krankenhäuser, Altenheime, Kindergärten, ambulante soziale Dienste, aber ebenso kulturelle Einrichtungen, Einrichtungen der Denkmalpflege, im Sportbereich u. a.) 

 

 Durch die praktische Mithilfe in den Einsatzstellen und die qualitativ hochwertige pädagogische Begleitung bietet das FSJ den Freiwilligen die Gelegenheit,

  1. verantwortungsvolles, soziales Handeln einzuüben,
  2. Einblicke in gesellschaftliche, soziale und interkulturelle Zusammenhänge zu erhalten,
  3. die Förderung des Engagements im sozialen Bereich zu erfahren,
  4. Kritik-, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit sowie globales Denken zu entwickeln,
  5. die Persönlichkeit zu entfalten und eigene Wertvorstellungen zu überprüfen,
  6. Vorurteile abzubauen,
  7. soziale Berufe in ihrer Vielfältigkeit kennenzulernen.

Derzeit leisten jährlich rund 4.000 junge Menschen ein FSJ in Bayern bei einem der zugelassenen Träger des FSJ in Bayern in deren zugelassenen Einsatzstellen. Das Bewerbungsverfahren wird regelmäßig ab dem Frühjahr für den nächsten September eines Jahres durchgeführt.